Vesperpause vor der Burg


16. Dezember: Adventsausfahrt mit Tannenbaumschlagen


Jens-Alexander Soder verfasste diesen Artikel zum gelungenen Tag:

Um 10 Uhr trafen wir uns bei der Tankstelle Herz’l in Heidelsheim, um die diesjährige Adventsausfahrt zu bestreiten. Wir fuhren teilweise über Feldwege durch die schöne Landschaft des Kraichgau in Richtung Naturpark Stromberg-Heuchelberg in die Heilbronner Gegend. Dort sind wir dann an einer Tankstelle mit Heinz Bertsch und seiner Frau zusammengetroffen. Ab da leitete Heinz in seinem Nissan Terano II die Kolonne. Es ging über Feldwege mit dem Schmankerl einer echten Flussdurchfahrt (es war in Wirklichkeit ein Bach) in Richtung Untergruppenbach. Wir kamen an der Tannenbaumschonung vorbei, in der später dann die Weihnachtsbäume geschlagen wurden. Auf der Burg Stettenfels wurde das Vesper mit „Bixeworschd“ (Büchsenwurst), Glühwein und Kinderpunsch eingenommen. Danach setzte sich der Tross wieder in Bewegung, um die Tannenbaumschonung zu erreichen. Dort wurde dann kurz den anderen Fahrern mit ihren Limousinen und Kombis, das Können der 4x4-Fahrzeuge an einer Böschung demonstriert, wohlgemerkt auf Anweisung des Geländeeigentümers. Leider wurde an der Schonung nicht jeder fündig und die Tour ging weiter über ein paar Feldwege rund um Untergruppenbach bis sich Heinz und seine Frau wieder verabschiedeten. Nun übernahm Jürgen die Führung. Wir tourten dann noch durch den „Naturpark Stromberg-Heuchelberg“ um dann in Großvillars in einer Gaststätte das gemeinsame Abendessen einzunehmen. Es wurde noch über Dies und Das geredet, ehe es dann Richtung Heimat ging, wobei unterwegs 2 Fahrzeuge Durst bekamen und an einer Tankstelle gefüttert wurden. Als ich am Startpunkt vorbei kam, zeigte mein Tageskilometerzähler 188 km. Alles in Allem war es eine lustige Ausfahrt die jedem gefallen hat. Es gab auch keine Probleme, bis auf den Schnorchel von Jürgens SJ, der beim Tannenbaumladen die Lage änderte und wieder gerichtet werden musste. Noch als kleine Zugabe, ein paar GPS-Koordinaten für unser Navigatoren:

Startpunkt Herz'l: N 49°05'47'' E 8°38'32''
Burg Stettenfels: N 49°5'22'' E 9°16'54''
Tannenbäume: N 49°05' 7'' E 9°17'14''

Hier oder ins erste Bild klicken.



********************************************************************************************************


14. Oktober: Vereinspokalschießen beim K.K.-Schützenverein Heidelsheim


Der Schützenverein lud die Mitglieder der Bruchsaler Vereine zum traditionellen Pokalschießen ein, wofür wir uns sehr herzlich bedanken.

Lest dazu Daniela Zutaverns Bericht zum Tag:

Die AFH-ler griffen auch in diesem Jahr wieder zur Flinte. Mit diesmal 5 Mannschaften traten wir zum diesjährigen Herbstschiessen des Schützenvereins Heidelsheim an. Nach einer zweiwöchigen Trainingsphase wurde es am 14. Oktober 2007 ernst. Hier nun die Erfolge der AFH-Mannschaften: Für unsere Jungendmannschaft gingen, Tobias und Daniel und David Eberle an den Start. Sie belegten mit 111 Ringen den 6. Platz. Die Damenmannschaft mit Bettina Wagner, Sabine Amend und Daniela Zutavern erreichten mit 117 Ringen den 8. Platz. Die erste Herrenmannschaft mit Andreas Zutavern, Jürgen Wagner und Joachim erzielten mit 115 Ringen den 22. Platz. Die zweite Herrenmannschaft mit Michael Fechtig, Michael Feil und Georg Pirthauer erschossen sich mit 112 Ringen den 30. Rang. Mit 109 Ringen belegte die dritte Herrenmannschaft, mit Anja Dieffenbacher, Andreas Heneka und Daniel Eberle den 33. Platz. Außerdem erreichte Daniel Eberle als Einzelschütze mit 47 Ringen den 3. Platz. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Schützen ganz herzlich für Ihren Einsatz bedanken, und hoffe auf Euer Kommen auch im nächsten Jahr. Eines muss ich jetzt doch noch im Namen unserer Damenmannschaft los werden: Wir haben es mal wieder geschafft, unsere Herren weit hinter uns zu lassen. Und das übrigens schon zum
2. Mal.

Die Einzelergebnisse sahen dann so aus:

Herren (insgesamt 103 Schützen):
43. Jürgen Wagner
48. Michael Feil
64. Andreas Heneka
68. Andreas Zutavern und Georg Pirthauer
79. Joachim
88. Michael Fechtig.

Damen (insgesamt 50 Schützen):
17. Bettina Wagner
22. Daniela Zutavern
34. Sabine Amend
49. Anja Dieffenbacher

Jugend (insgesamt 30 Schützen):
6. Tobias
22. David Eberle
26. Daniel

********************************************************************************************************

Der Kraichgau, die badische Toskana.

30. September: Kraichgau-Rundfahrt mit Abschluss in einem Offroad-Gelände

Bettina Wagner verfasste folgenden Bericht zum Tag:

Fast pünktlich trafen wir uns am Sonntag morgen wie vereinbart am Rasthof Herz'l um bei herrlichem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen die diesjährige Kraichgau zu starten. Kurz wurde noch mal die Tour zwischen Ralf und Jürgen abgestimmt und ein spontanes Zwischenziel, nämlich das Museum in Sinsheim eingeschoben. Über kleine erlaubte, teilweise einspurige Sträßchen und Hohlwege ging es durch den Kraichgau bis zur Burg Steinsberg in Sinsheim-Weiler. Ein Teil unserer Truppe stapfte die steile alte Holztreppe im Turm hinauf um die wunderbare Aussicht zu genießen. Mittlerweile waren einige hungrig und so wurde das Vesper am Fuße der Burg eingenommen und mit einem guten Tröpfchen , mitgebracht von Georg, abgeschlossen. Nun ging es weiter nach Sinsheim zum Museum. Auf dem weitläufigen Außengelände gab es vielerlei Attraktionen für jung und alt. Die Kids bekamen gar nicht genug und so beschlossen wir die Rundfahrt etwas zu kürzen und fuhren dann den schnellen Weg direkt ins Gelände . Dort konnten wir uns noch ein bisschen austoben oder gemütlich in der Sonne sitzen. Zum Abschluss fuhren wir dann zum Ausgangsort Heidelsheim zurück um dort das Oktoberfest zum gemütlichen Ausklang zu besuchen. Nachdem wir uns gestärkt hatten, beschlossen Georg und Jürgen beim Kistenstapelwettbewerb mit zumachen. Hierbei musste man leere Sprudelkisten aufeinander stapeln und dabei immer höher steigen. Die Beiden schafften 13 bzw. 14 Kisten, eine beachtliche Leistung. Der Rekord lag zu diesem Zeitpunkt bei 18 Kisten. Am Abend entschied sich dann auch Anja ihr Geschick zu testen und überbot den Rekord um eine Kiste. Glückwunsch!! So ging dann auch diese Veranstaltung langsam zu Ende und ich denke es hat allen Teilnehmern gut gefallen.

Danke an Bernd Muskatewitz für diese Bilder:

Hier oder ins erste Bild klicken.



********************************************************************************************************

am Gardasee

1. bis 8. September: Urlaub am Gardasee

Wir machten einen Club-Ausflug zum Gardasee und dessen Umgebung. Übernachtet wurde in eigens angemieteten Ferienwohnungen. Viele Aktivitäten waren in der traumhaften Gegend möglich: Für die Offroader boten sich Touren auf einsamen Passsträßchen, wie zum Beispiel dem berühmten Passo di Tremalzo an. Auch Ausflüge zum Monte Caplone waren ein besonderer Leckerbissen für uns und unsere 4x4s. Sicher lohnenswert war auch Bummeln oder Einkaufen in den bezaubernden Städten rund um den See. Dann natürlich Boot fahren, Sufen oder Baden. Kurzum, es wurde eine wunderschöne und abwechslungsreiche Woche für groß und klein! Unser besonderer Dank gilt Alexandra und Ralf für die Gesamtorganisation!

Bernd Muskatewitz und Jürgen Wagner schossen diese Aufnamen:

Hier oder ins erste Bild klicken.



********************************************************************************************************

Da fehlt doch einer...

8. April: große Oster-Ausfahrt in die Pfalz

Gabi Lauber und Michael Fechtig fassten den Tag so zusammen:

Nach einem etwas verspäteten Start in Heidelsheim, trafen wir nach einer Stadtrundfahrt durch Karlsruhe, bei unseren Guides Ralf und Alex in Maximiliansau ein. Bei strahlendem Sonnen-schein fuhren wir über für uns noch unentdeckte Ortschaften, durch die schöne Pfalz und einem kurzen Abstecher ins Elsass. Als Ralf dann rechts in einen Waldweg einbog, schlug unser Offroad-Herz höher. Ziel war ein kleiner Flugplatz auf dem Söller bei Bundenthal, wo wir die erste Rast einlegten. Unser nächstes Ziel war ein Sandplatz in Neudahn. Hier konnten wir mit unseren Fahrzeugen etwas "spielen". Nach wilden Trifts und einem Beschleunigungsrennen zwischen Ralf und Jürgen setzten wir unsere Fahrt fort. Bei Breitenstein wurde uns die Möglichkeit geboten, eine historische Dampflok aus der Nähe zu betrachten. Anschließend ging es auf den Aussichtspunkt "Kalmit" (673 ü.n.N.) zwischen St. Martin und Edenkoben, wo wir einen herrlichen Ausblick über das ganze Rheintal hatten. Weiter ging es auf Serpentinenstraßen zum Slevothof bei Leinsweiler. Dort legten wir unsere letzte Pause ein. Unseren Tag ließen wir im Dampfnudelhof in Hayna bei Familie Schwein, nicht nur mit Schwein und Wein, ausklingen. So endete eine schöne Osterausfahrt und wir begaben uns nach der Stärkung auf den Heimweg. Unseren beiden Tourenplanern Ralf und Alex besten Dank für den gelungenen Tag!

Hier oder ins erste Bild klicken.



********************************************************************************************************

7. Januar: Dreikönigs-Trial in Eisenberg

Lest dazu Alexandra Kantners Bericht:

Am 7. Januar eröffneten die AFH-ler mit den "Off-Road Freunde Kurpfalz e.V.", kurz die Kurpälzer die Trialsaison 2007 mit dem nun schon zum dritten mal stattfindenden Dreikönigs- trial. Bei echtem Königswetter fanden sich 70 (!) unerschrockene Offroader ein um ihrer Lieblingsbeschäftigung nach zu gehen. 24 Teams gingen dann beim eigentlichen Trial an den Start. Es galt drei Sektionen zu bewältigen. Diese sahen einfach aus, hatten aber, wie mancher Fahrer feststellen musste, so ihre Tücken. Nachdem die erste Sektion geschafft war, rief erst mal leckerer Eintopf zum Mittagessen. Frisch gestärkt wurden dann mit viel Spaß die restlichen Sektionen weggeputzt. Ein echter Augen- und Ohrenschmaus war Kristoffer Nests CJ 7 Jeep mit Riesenschlappen und einem satten V8-Ton, der eher an einen Schiffsdiesel erinnerte, nach dem Motto, Hubraum ist durch nichts zu ersetzen. Abends ging es dann zum Ausklang mit Sieger- ehrung in in eine richtige pfälzer Wirtschaft.

Leute, es war mal wieder ein super Tag! Auf diesem Wege möchten wir uns nochmals bei den Kurpälzer-Freunden bedanken und unsere neuen Mitglieder Fritz und Daniel herzlich willkommen heißen.

Die Bilder haben Bernd Muskatewitz und Jürgen Wagner geschossen:

Hier oder ins erste Bild klicken.


Hier noch die Platzierungen der insgesamt 24 (!) Starter:

                 
     
  Platz Sperrenklasse Punkte   Platz Nichtsperrenklasse Punkte  
             
  1 Anton Baumann 20   1 Stephan Schneider 23  
  1 Andreas Henneka 20   2 Ralf Haag 38  
  3 Frank Böhm 40   3 Daniel Eberle 42  
  4 Michael Schleifer 46   4 Bernd Muskatewitz 43  
  4 Günter Bauer 46   5 Peter Dietric 49  
  6 Kristoffer Nest 69   6 Jürgen Wagner 58  
  7 Torsten Roetzel 72   7 David Eberle 61  
  8 Fritz Müller 87   8 Andreas Wolff 66  
  9 Daniel Köbler 127   9 Christoph Schumann 86  
  10 Patrick Franz 142   10 Klagger 111  
        11 Bettina Wagner 128  
        12 Frank Kierdorf 132  
        13 Michael Feil 152  
        14 Andreas Zutavern 375