Klick ins Bild: www.msc-asbach.de

2. Lauf zur DGM des MSC Asbach in 74847 Asbach (MOS)


Habt Ihr Googel-Earth auf Eurem Rechner? Dann bringt Euch diese Datei
DGM in Asbach.kmz [ KB] (runterladen und öffnen) direkt zum Luftbild. Habt Ihr noch kein Google-Earth installiert, findet Ihr hier die Insallationsdatei. -> http://earth.google.com

Jürgen Wagner faßte den Tag folgendermaßen zusammen:

Die sonst so erfolgsverwöhnte Trialmannschaft der Allrad-Freunde-Heidelsheim trat am Wochenende mit zwölf Mann, d. h. einem Junior, zwei Frauen und neun Mann, zum 2. Lauf zur Deutschen Geländewagen Meisterschaft an.

Fabian Heneka, der zum ersten Mal den LJ von Andreas im Fun-Cup im Gelände bewegen durfte, schaffte es auf Anhieb mit 0 Fehlerpunkten auf Platz 1 (zusammen mit einer Konkurrentin). Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle.

In der Klasse Orginal hatten wir vier Clubmitglieder dabei wobei nur zwei unter unserer Fahne starteten. Den besten Platz konnte sich hier Stefan Schneider* sichern, der den neunten Platz belegte, dicht gefolgt von unserem Vorsitzenden Andreas Zutavern auf Platz zehn. Den Platz fünfzehn belegte Uli Klamt* und sechzehn Daniela Zutavern.

In der Klasse Standard hatten wir ebenfalls vier AFH-Starter, wobei Andreas Heneka nach technischem Ausfall als erster in der Klasse seine Urkunde abholen durfte (Platz 31). Heinz Bertsch schaffte es auf Platz zehn und Bettina Wagner schaffte es trotz leichter Probleme mit der vorderen Sperre auf den siebten Rang. Der beste Fahrer in dieser Klasse war Thomas Nest, er konnte mit seinem CJ5 auf Platz fünf fahren.

Ich selbst, Jürgen Wagner schaffte es in der Klasse Modified nach Hinterachsschaden und Lenkstockhebelreparatur leider nur auf Platz elf.

Die Königsklasse Proto belegten Norbert Rainer und Ralf Haag, die das erste Mal einen Doppelstart auf Norberts Geröllheimer machten, die Plätze fünf und sechs.

Somit konnten wir mit unseren Mannschaften nur den sechsten Platz mit AFH1 und den neunten mit AFH2 belegen.
Glückwunsch hier an die Kurpfälzer die zwei starke Mannschaften hatten.

Wie es insgesamt ausgegangen ist könnt Ihr auf der Homepage vom VDGV nachlesen unter: www.vdgv.net

Ich hoffe wir sehen uns alle wieder in Eisenberg und können wieder vorne mitmischen.

Gruß Jürgen

* starten in der DGM für einen anderen Club.